Medienpädagogische Unterrichtsmaterialien


MeSax- mediathek


UKRAINISCHE LEHRBÜCHER / УКРАЇНСЬКІ ПІДРУЧНИКИ

Das Landesamt für Schule und Bildung vermittelt den Zugang zu Bildungsmaterialien in ukrainischer Sprache zur Unterstützung des Unterrichts für Flüchtlinge.

Zur Unterstützung der schulischen Integration geflüchteter ukrainischer Schülerinnen und Schüler verweisen wir hier auf zahlreiche ukrainische Lehrwerke in digitaler Form für viele Unterrichtsfächer des ukrainischen Schulsystems der Klassenstufen 1 – 11. Diese Materialen können für den Herkunftssprachlichen Unterricht (HU) im Wahlbereich sowie für die zusätzlichen herkunftssprachlichen Angebote genutzt werden.

Neben den ursprünglichen Quellen auf ukrainischen Servern wird der Bestand auch über die Bildungsmediathek "Mundo" bereitgestellt.


TERRA X-CLIPS UNTER CREATIVE COMMONS-LIZENZ

ZDF stellt Ausschnitte aus Terra X und anderen Wissenschaftssendungen zur freien Nutzung allen Interessierten zur Verfügung. Die unter CC lizensierten Clips („CC BY“, „CC BY-SA“) können von Lehrern im Unterricht gezeigt, von Schülern in Referate eingebaut oder anderen weiter bearbeitet, gespeichert und öffentlich präsentiert werden.

Voraussetzung dafür ist, dass die unter den Clips genannten Bedingungen eingehalten werden.

So kann man Terra X CC-Clips frei verwenden | Terra X CC
Video


OER - OPEN EDUCATIONAL RESOURCES

Als Open Educational Resources (englisch, kurz OER) werden freie Lern- und Lehrmaterialien mit einer offenen Lizenz wie etwa Creative Commons oder GNU General Public License in Anlehnung an den englischen Begriff für Freie Inhalte (open content) bezeichnet.

Bei der Vorbereitung von Unterrichtsstunden und der Verwendung von Materialien aus dem Internet entstehen häufig rechtliche Fragen: "Darf ich das Material im Unterricht verwenden?" oder "Was muss ich dabei beachten?" 

 

Genau an der Stelle setzen die OER-Materialien an, denn diese unterliegen transparenten und weitgehend normierten Lizenzbedingungen für den Einsatz und die Nachnutzung durch Lehrkräfte und auch Lernende


Zeig mir deinen Job! - Der Berufe - Podcast

„Zeig mir Deinen Job!“ taucht in die junge Arbeitswelt ein

Schlachten, enthaaren, klettern, sägen, backen, Fahrräder reparieren: Was Menschen in ihren Jobs jeden Tag machen, davon bekommt man von außen oft kaum etwas mit. Dabei können selbst die alltäglichsten Jobroutinen spannend und mitreißend sein. Der Podcast „Zeig mir Deinen Job!“ taucht tief ein in die vielfältige Berufswelt, in der wir arbeiten und leben.

Reporterin Katha Jansen und ihr Kollege Alexander Winkler treffen junge Menschen, die ihren ganz persönlichen Traumjob gefunden haben – als Metzgerin, Baumkletterer, Kosmetikerin oder Fahrrad-Mechatroniker....

Sie sprechen über ihren Werdegang, über Erfolge und Misserfolge.

Was begeistert junge Menschen an ihrem Job, was treibt sie an?

Wie steht’s um die Karriere-Chancen? Wieviel Geld ist drin?

All das finden Katha und Alex heraus. Sie liefern spannende Hintergrundinfos und wertvolle Orientierung.

Und sie gehen auch persönlich an ihre Grenzen - in der knallharten Job-Challenge.


FUTURE INFLUENCER – DIE SMARTE SCHULE!? Pädagogische Handreichung

Smart” und „Schule”: Passt das zusammen? Bringen uns mehr Geräte, Vernetzung und Digitalität automatisch Fortschritt? Welche Art von Fortschritt wäre das?

„Future Influencer” ist ein auf drei Tage ausgelegtes, medienpädagogisches Projekt für die Arbeit mit Teilnehmenden ab 14 Jahren.

Hauptbestandteil des Projektes und der vorliegenden Handreichung ist die Umsetzung eines Planspiels zu Werten und Haltungen in Zeiten von Big Data. Dabei schauen die Teilnehmenden über den Rand ihres Smartphones und führen den Diskurs über Werte in Bezug auf das "WIE" der digitalen Zukunft mit Hilfe eines vielleicht gar nicht so weit entfernten Szenarios.

Diese Broschüre richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen und dient als Anleitung für die Umsetzung des Planspiels und ausgewählter Methoden. Die jeweiligen Methoden sind auch einzeln durchführbar und miteinander kombinierbar.

Download
Handreichung-Influencer - Die smarte Schule
Influencer_-_die_smarte_Schule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Publikation „Gemeinsam gegen Hass und Fake im Netz“

Mit der Publikation „Gemeinsam gegen Hass und Fake im Netz“ hat die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) ihre Erfahrungen der themengebundenen Projektförderung gebündelt und eine Handreichung mit Methoden und Bausteinen für die pädagogische Praxis herausgegeben.

Darin wird anschaulich dargestellt, in welchen Fassetten die medialen Probleme Hassrede und Fake News mit Jugendlichen und Erwachsenen erarbeitet werden können. Die Handreichung bietet zudem Hintergrundwissen zu den Themenfeldern und praktische Tipps.

Zielgruppen: ab Klassenstufe 5

Download
Publikation „Gemeinsam gegen Hass und Fake im Netz“
SLM_Br-HateSpeech_WEB_final-002.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.0 MB

WEHR DICH! Gegen sexualisierte Gewalt im Netz -  Neue Materialien zum Thema Cybergrooming für Jugendliche

Wie können sich Kinder und Jugendliche vor Cybergrooming, der Anbahnung sexueller Gewalt im Internet, schützen und dagegen wehren?

In Kooperation mit der Online-Beratungsplattform JUUUPORT hat klicksafe dazu eine Broschüre und Videos für Jugendliche entwickelt.

Unterstützt wurden sie dabei von der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM).

Zusätzlich veröffentlicht worden sind ein Plakat und Webcam-Sticker, die dabei helfen, Heranwachsende für das Thema zu sensibilisieren.


Krieg in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine macht den Menschen weltweit Sorgen und bestimmt die Nachrichtenlage.

Die Auseinandersetzung mit dem Krieg spielt auch in Schulen eine große Rolle. Neben den Erziehungsberechtigten sind Lehrkräfte wichtige Ansprechpersonen für Heranwachsende. Wie können Lehrkräfte den Krieg im Unterricht thematisieren? Wie können sie Kinder und Jugendliche im Umgang mit Desinformation stärken und die Medien- und Demokratiekompetenz fördern? Auf dem neuen klicksafe-Infoblatt erhalten pädagogische Fachkräfte zu diesen und weiteren Fragen Hilfestellung.


#fitfordemocracy Demokratieförderung und Medienkompetenz – Hand in Hand

Angriffe auf unsere Demokratie finden zunehmend in sozialen Netzwerken, Messenger-Gruppen und Internet-Foren statt. Das Lehrmaterial #fitfordemocracy greift diese Problematiken auf und möchte Jugendliche fit machen!

An verschiedenen Stationen – in Analogie zum echten Fitnessstudio – werden Themen und Situationen aufgegriffen, die Jugendlichen im analogen und im digitalen Leben begegnen. Durch Kreativität und Witz soll Freude an der Demokratie und Gemeinschaft vermittelt werden.

Das Lehrmaterial #fitfordemocracy wird im Stil einer klassischen Stationenarbeit durchgeführt. In fünf Trainingsstationen aus fünf Themenfeldern zum Demokratielernen erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie Demokratie und Medienkompetenz zusammenhängen. Vom Wissen über unser Grundgesetz bis hin zum Gestalten eines eigenen Demoplakats bieten die Stationen Anregungen für die Auseinandersetzung mit Demokratie und Online-Beteiligung.

Ein Quiz als Warm-Up und eine kooperative Cool-down-Übung umrahmen das Projekt.


Datenschutz – leicht erklärt

Die Initiative „Datenschutz geht zur Schule“ trainiert Schüler*innen darin, mit Daten im Internet bewusster umzugehen. Die Website www.datenschutz-leicht-erklaert.de ergänzt das Angebot um Erklärvideos zu den wichtigsten Grundkenntnissen im Bereich Datenschutz. Die Videos sind mit Untertitel verfügbar und damit barrierefrei einsetzbar. Diese Handreichung enthält elf Arbeitsblätter für den Schulunterricht zu ausgewählten Videos.

Ab Klasse 6 geeignet.

U.a. geht es um die Themen Selbstdatenschutz, Smartphonesicherheit und Profiling.

Die Arbeitsblätter werden auch auch als Formulare zum Download angeboten. So können die Arbeitsblätter direkt am Computer ausgefüllt werden.


Fakt oder Fake? Wie man Falschmeldungen im Internet entlarven kann

"klicksafe to go" ist ein Format, in dem aktuelle, medienpädagogisch relevante Themen aufgegriffen und für Schule und Unterricht kompakt aufbereitet werden. In Ausgabe 1 "Fakt oder Fake? Wie man Falschmeldungen im Internet entlarven kann" dreht sich alles um das Thema Fake News. Immer häufiger informieren sich junge Menschen in Sozialen Netzwerken oder Blogs über Nachrichten und aktuelle Ereignisse. Dabei laufen sie Gefahr, Falschmeldungen von manipulierenden Nachrichtenseiten aufzusitzen und zu verbreiten. Im Umgang mit Fake News benötigen besonders Kinder und Jugendliche altersgerechte Aufklärung und Unterstützung.


Datensatz – Datenschatz? Warum Datenschutz und Datensicherheit wichtig sind

"klicksafe to go" ist ein Format, in dem aktuelle, medienpädagogisch relevante Themen aufgegriffen und für Schule und Unterricht kompakt aufbereitet werden. In Ausgabe 2 "Datensatz - Datenschatz?" dreht sich alles um das Thema Datensicherheit. Junge Leute bewegen sich häufig sorglos im Netz und geben auf unterschiedlichen Portalen Daten preis, die zu detaillierten Personenprofilen zusammengestellt werden können. Durch die Fragestellungen, Aufgaben und Informationen des Infomaterials sollen junge Menschen lernen, sich und ihre Daten im Netz zu schützen und ihre digitale Mündigkeit zu steigern.


Wie wir leben wollen. Chancen und Risiken der digitalen Zukunft

"klicksafe to go" ist ein Format, in dem aktuelle, medienpädagogisch relevante Themen aufgegriffen und für Schule und Unterricht kompakt aufbereitet werden. In Ausgabe 3 "Wie wir leben wollen. Chancen und Risiken der digitalen Zukunft" dreht sich alles um die fortschreitende Digitalisierung, die von uns Menschen fordert, uns vermehrt mit Fragen des richtigen und guten Lebens auseinanderzusetzen und digitalethische Fragen ins Zentrum der Diskussionen zu rücken. Mithilfe des Lehrmaterials können Lehrkräfte Frage rund um Künstliche Intelligenz, Automatisierung, Algorithmen, Blockchain und Kryptowährungen im Unterricht behandeln.


Ommm online – Wie wir unser digitales Wohlbefinden steigern

Wer kennt das nicht: Eigentlich wollten wir das Smartphone schon längst weggelegt haben, aber immer noch kleben wir an unseren Geräten, die ständig unsere Aufmerksamkeit verlangen. Der Sog des Digitalen wird immer stärker, und ihn zu kontrollieren, fällt vielen von uns – ebenso wie Jugendlichen – zunehmend schwer. Ziel des neuen Unterrichtsmaterials von klicksafe in Kooperation mit Handysektor ist es deshalb, über die Strategien der Anbieter sowie die Anziehungskraft sozialer Medien aufzuklären und Jugendlichen Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie Technologien regulieren und damit ihr digitales Wohlbefinden steigern können. Dazu gehört auch, eine gesunde Balance bei der Medien- und Technologienutzung herzustellen und etwa zeitweise auf Medien zu verzichten.


Pranks – Alles nur Spaß???

Bei Pranks werden mit versteckter Kamera Streiche gespielt und gefilmt. Das kann lustig sein, aber auch zu Selbst- oder Fremdgefährdung führen.

Die Unterrichtseinheit „Pranks – Alles nur Spaß???“ regt dazu an, gemeinsam mit den Schüler*innen zu reflektieren, welche Streiche harmlos sind und wo Grenzen überschritten werden.


Medienpädagogisches Rätselbuch mit Arbeitsblättern für Grundschulkinder

Die Internet- und Smartphone-Nutzung beginnt bereits im Kindesalter, deshalb werden medienpädagogische Fragen zunehmend in Grundschulen behandelt. Um aktuelle Medienthemen in kompakter Form bearbeiten zu können, hat das „SIN – Studio im Netz“ neue Materialien mit Rätseln und Aufgaben für Kinder veröffentlicht.


Mein erstes Internet-ABC – Begleitheft für (Grundschul) Lehrkräfte

Das kommentierte Arbeitsmaterial unterstützt Sie als Lehrkraft bei der Umsetzung der Aufgaben aus dem Mitmach-Heft "Mein erstes Internet-ABC" im Unterricht. Hierzu enthält das Begleitheft neben Hinweisen zur Bearbeitung der Wimmelbilder, Comics und Bastelaufgaben zusätzliche Anregungen für Gesprächsanlässe in der Klasse.

Über Spiele, kreative Impulse oder Ideen zur aktiven Medienarbeit erfahren Sie mehr über den Kenntnisstand Ihrer Klasse und können so gezielter weiterarbeiten.

Zusätzlich erhalten Sie Hintergrundinformationen zum altersgemäßen Mediengebrauch der Kinder sowie zur medienpädagogischen Zielsetzung der Kapitelaufgaben.

Einsatz in der Elternarbeit: Die Bearbeitung der Materialien lässt sich gut mit Angeboten für Eltern und Familien vereinen. Neben einem Elternbrief enthält das Begleitheft Anregungen zu Eltern-Kind-Aktionen, mit denen die Unterrichtsinhalte zu Hause vertieft werden können.


Elli Online

Klassenstufe 3 - 7

Fach: Sachunterricht, Medienkompetenz

 

Das Mädchen Elli und die Computermaus Cosmo sind die Helden des interaktiven Spiels „Elli Online“. Die Spieler helfen den beiden Freunden, sich sicher im Netz zu bewegen.  Die Handlung entwickelt sich interaktiv und wird immer wieder durch Entscheidungsstellen unterbrochen. Diese Momente sind genau an den jeweiligen Problemstellen des jeweiligen Themas.

Durch ihre Entscheidungen bestimmen die Spieler, was Elli und Cosmo in einer bestimmten Situation als Nächstes tun werden. Die Spieler können Elli und Cosmo helfen oder aber sie in Schwierigkeiten bringen. Jede Wahl hat direkte Folgen für die weitere Entwicklung – so wie in der Netzwelt auch.

 

 

  • Elli Online Lernspiel 
  • Sendereihe "Elli Online" 
  • Wissenspool "Elli Online" 

Selfies, Sexting, Selbstdarstellung

Soziale Netzwerke, Foto-Communities und Chat-Apps sind bei Jugendlichen äußerst beliebt. Im Fokus stehen dabei stets Selbstdarstellung und Kommunikation über das Internet. Dabei gibt es jedoch auch Schattenseiten wie Datenschutzprobleme, (Cyber)Mobbing oder sexualisierte Selbstdarstellung.

Das Unterrichtsmaterial "Mobile Medien – Neue Herausforderungen: Selfies, Sexting, Selbstdarstellung" bietet einen Überblick über die populärsten Dienste, stellt Informationen zu Risiken und Problemen zur Verfügung und beinhaltet drei Projekte für den direkten Einsatz im Unterricht. Das Material ist auch in einer englischen Version verfügbar.


Challenges – Alles nur Spaß???

Online-Challenges sind für Kinder und Jugendliche nicht nur unterhaltsam anzusehen, sie laden auch zum Mitmachen ein. Während viele Challenges auf YouTube und TikTok vor allem lustig sind, gibt es immer wieder Challenges, die gefährlich werden können. Unsere Unterrichtseinheit „Challenges – Alles nur Spaß???“ bietet pädagogischen Fachkräften Anregungen, das Thema Challenges mit Kindern und Jugendlichen zu bearbeiten. Eine Übung zur Einschätzung unterschiedlicher Challenges gibt Möglichkeit, die problematischen Aspekte solcher Spiele zu diskutieren.


Was tun bei (Cyber)Mobbing?

Mobbing ist eine extreme Form aggressiven Verhaltens. Sie zeigt sich im Zusammenleben zwischen Menschen häufig dann, wenn grundlegende Bedürfnisse verletzt werden. Gelingt es, darüber ernsthaft ins Gespräch zu kommen, kann Aggression konstruktiv genutzt werden. Bei Mobbing jedoch werden Einzelne systematisch und langfristig ausgegrenzt. Die Ausweitung der Kommunikation auf den digitalen Raum hat die Brisanz von Mobbing deutlich verschärft. Dieses Handbuch soll einen Beitrag dazu leisten, im Cybermobbingfall professionell zu handeln.

Neben Grundlageninformationen erhalten Lehrende in zehn Praxisprojekten Anregungen, wie sie das Thema Cybermobbing im Unterricht behandeln können. In vier Fallgeschichten wird außerdem exemplarisch aufgezeigt, wie systemisches Konfliktmanagement in der Schulpraxis aussehen kann.


Ethik macht klick. Meinungsbildung in der digitalen Welt

Das klicksafe-Handbuch „Ethik macht klick. Meinungsbildung in der digitalen Welt“ gibt Einblicke in das Informationsverhalten von Jugendlichen, bietet Hilfestellung beim Analysieren und Erkennen von Desinformationsstrategien und zeigt Auswirkungen von Falschinformation für die demokratische Gesellschaft auf.

Im Zentrum steht eine medienethische Roadmap, ein Kompass der Kompetenzen:

Dazu gehören:

die Methodenkompetenz (Wie informiere ich mich?),

die Sachkompetenz (Welches Wissen über Medien und digitale Öffentlichkeiten habe ich?),

die Sozialkompetenz (Wie verhalte ich mich in Diskussionen?) und

die ethische Kompetenz (Wie kann ich eine Haltung entwickeln?).


Alles smart ?! Sprachsteuerung und Vernetzung überall

Das Begleitmaterial für die Arbeit von Medienscouts wurde in Ergänzung zu dem klicksafe-Erklärfilm „Siri, Alexa & Co.: Chancen und Risiken von Sprachassistenten“ entwickelt. Dieses Material ist bundesweit für Peer-to-Peer-Projekte dieser Art einsetzbar und kann auch Lehrkräften Orientierungshilfen zur Einbindung des Erklärfilms in den Unterricht bieten.


Smartphones souverän nutzen

In der neu aufgelegten Broschüre von Mobilsicher in Kooperation mit klicksafe werden Fragen angesprochen, die sich Eltern, Lehrkräfte und andere Bezugspersonen stellen, wenn es um die Smartphone-Nutzung von Jugendlichen und Kindern geht. In sechs Kapiteln behandelt die Publikation Themen, die speziell für jugendliche Nutzer*innen relevant sind, etwa Handysucht, Cybermobbing, Pornografie-Konsum und Sexting, Hass und Gewaltdarstellung auf Handys, Datensicherheit, Kostenfallen, Diebstahl, Verletzung der Privatsphäre durch Apps.

Anhand aktueller Zahlen und Studien gibt die Broschüre Antworten auf die Fragen: Wie groß sind die Probleme wirklich? Wer ist betroffen? Wo verlaufen gesetzliche Grenzen? Außerdem finden sich Tipps zu möglichen Maßnahmen, Hinweise auf Ansprechpartner*innen und weiterführende Informationen. Mit den Übungen und Merkblättern können Lehrkräfte Inhalte individuell für Unterricht, Jugendgruppe oder Familie zusammenstellen und ausschneiden bzw. ausdrucken.


APP+ON - SICHER, KRITISCH UND FAIR IM NETZ

Das Unterrichtsmaterial "App+on – Sicher, kritisch und fair im Netz" richtet sich an Schüler/innen ab der fünften Klasse und umfasst zehn Lerneinheiten.

Bestellung, Downloadmöglichkeit und Videos zu den Projekten hier.


KOSMOS YOUTUBE

Die Video-Plattform YouTube ist laut aktueller JIM-Studie das mit Abstand beliebteste Internetangebot unter Jugendlichen zwischen 12 und 19 Jahren in Deutschland. YouTube bietet viele Möglichkeiten – wie beispielsweise das Vertiefen von schulischen Inhalten durch Lernvideos –, birgt jedoch auch einige Risiken. Im Unterrichtsmaterial "Kosmos YouTube" (PDF) von klicksafe in Kooperation mit Handysektor wird daher auch über kritische Aspekte informiert, wie beispielsweise hemmungslos zelebrierten Konsum, den Einfluss von Werbung sowie problematische Vorbilder in Bezug auf politische Meinungsbildung oder Körperbilder.

Der Einsatz des Materials wird ab Klasse 6 empfohlen. 


KLICKSAFE-QUIZZE

Mit den Online-Quizzen von klicksafe können (nicht nur) Jugendliche ihr Wissen testen. 

Themen:

Demokratie

Im Bunker der Lügen

Meinungsbildung

Rechtsfragen im Netz

Cybermobbing

Verschwörungstheorien

WhatsApp

YouTube

...


„SWR Fakefinder for school“

Online-Quiz zum treffsicheren Filtern von Falschmeldungen | Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter ermöglichen individuelle Medienbildung in Schulklassen.

Zielgruppe Klassentufe 8-10


Weitere Materialien auf Klicksafe


TOP 100 KINDERSEITEN IN ALPHABETISCHER REIHENFOLGE

Download
Klick-Tipps_Top 100 Kinderseiten
Klick-Tipps_Top-100-Kinderseiten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Datenbank für Kindermedien

Hier finden Sie Webseiten und Apps, die für Kinder geeignet sind. Sie erhalten zusätzlich Tipps und Hinweise für den Einsatz in der pädagogischen Medienarbeit.

 


KOSTENLOSE UNTERRICHTSMATERIALIEN FÜR DIE UMSETZUNG SCHULISCHER MEDIENBILDUNG - WESTERMANN GRUPPE

Digitalisierung an Schulen – ein großes und wichtiges Thema für die Zukunft. Damit einher geht die Ausbildung von Medienkompetenzen.

Was muss den Schülerinnen und Schülern in diesem Zusammenhang vermittelt werden?

Wie können Sie die Ausbildung von digitalen Kompetenzen in Ihren Fachunterricht oder fächerübergreifend integrieren?

Wir möchten Sie gerne auf diesem Weg begleiten und unterstützen.

 

Finden Sie auf diesen Seiten Einblick in die relevanten

 

Medienkompetenzbereiche,

Tipps zur Medienentwicklungsplanung und

Medienprojekte für Ihren Unterricht.

Die Grundlage der schulischen Medienbildung besteht in der Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ der Kultusministerkonferenz. Die Strategie umfasst sechs Kompetenzbereiche, die individuelles und selbstgesteuertes Lernen fördern, Mündigkeit, Identitätsbildung und das Selbstbewusstsein stärken und die selbstbestimmte Teilhabe an der digitalen Gesellschaft ermöglichen. Für mehr Infos und kostenlose Arbeitsblätter klicken Sie einfach auf die untenstehenden Kompetenzen. 


Programmieren und Robotik

"...Sie finden hier einen kurzen Überblick zu ScratchCalliopeWondershare Dash und Lego-Robotern, sowie eine Liste weiterer kurzgefasster Tipps.
Diese Auswahl ist subjektiv. Alle Kandidaten verfügen aber über ausgiebige Unterstützung durch den jeweiligen Hersteller in Form von Arbeitsblättern, Unterrichts-Einheiten oder anderen didaktisch aufbereiten Materialien...."


Coding for Tomorow

Den Unterricht digitaler gestalten oder neue Inspirationen finden? Die Unterrichtsmaterialien zeigen Neulingen die Einsatzmöglichkeiten digitaler Werkzeuge im Klassenzimmer und geben erfahrenen Nutzerinnen und Nutzern neue Ideen für die fachbezogene Anwendung.

  

Mit dem Material können Lehrkräfte dank Videos, Ablaufplänen und Druckvorlagen direkt loslegen.

Dadurch gelingt ein schneller Einstieg von analog zu digital.

 

https://coding-for-tomorrow.de/unterrichtsmaterial/

https://coding-for-tomorrow.de/digitales-basteln/

u.v.a.m.

  

Digitales Basteln für Kinder - Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Eine selbst programmierte Grußkarte oder ein Roboter aus Recycling-Material? Hier wird Basteln digital und nachhaltig. Mit diesen tollen DIY-Ideen lernen Kinder kreative und technische Fähigkeiten. Die kurzen Anleitungen mit Vorlagen zeigen Schritt für Schritt, wie ihr digitale Bastel-Projekte zu etwas ganz Besonderem macht.

https://coding-for-tomorrow.de/digitales-basteln/

z.B. 

Interaktive Weihnachtsgrüße mit Scratch


FABMOBIL - EIGENTLICH EIN FAHRENDES KUNST- UND DESIGNLABOR

https://fabmobil.org

Das Fabmobil Team - hat Tutorial Videos produziert! 

Auf Youtube können nun Schülerinnen und Schüler aber auch Interessierte jeden Alters die Grundlagen von Programmierung, 3D Druck, Hardware Hacking und 3D Modellierung lernen. Und das dann alles in eigenen Projekten selbst umsetzen.

Diese ca. halbstündigen Videos können natürlich kein Ersatz für das gemeinsame Experimentieren und Lernen vor Ort sein. Sie geben aber niederschwellig Einblick in die Werkzeuge und Prozesse und motivieren zum selbständigen Erkunden der eigenen computerunterstützten Kreativität.

 

 

Tutorials