Technikverleih

Unsere Unterstützung für Ihre medienpädagogische Arbeit und Ihre (Schul)veranstaltungen

Das Medienpädagogische Zentrum Vogtlandkreis stellt den berechtigten Nutzern (siehe Benutzersatzung) einen umfangreichen Technik-/ Gerätepool zur Unterstützung Ihrer medienpädagogischen Arbeit sowie für Veranstaltungen kostenfrei zur Ausleihe zur Verfügung.

Der Verleih setzt eine Registrierung im MPZ Vogtlandkreis (Aufnahmeantrag) voraus.

 

Die Ausleihzeiträume richten sich nach Ihrem Bedarf und sind jeweils, auch nachfragebedingt, mit uns abzustimmen.

Bitte kontaktieren Sie uns für eine Terminvereinbarung und Buchung etc. persönlich.

 

Kontakt


Beamer und / Oder Projektionswände (mit Tasche)


2 mobile ipad - Schulungseinrichtungen

Das MPZ Vogtlandkreis kann Ihnen für Ihre pädagogische Arbeit zwei (auch separat) iPad - Koffer mit 16 Geräten (1 mit KidsCoverhülle siehe Abb.; 1 mit Klapphülle) samt Zubehör (Access-Point, Apple TV etc.) zur Verfügung stellen. Primär sind diese Geräte für den Einsatz in Fortbildungsveranstaltungen (SchiLF, Regionale Fortbildung, Fachzirkel) vorgesehen, können jedoch auch für Projektwochen, reguläre Unterrichtsabschnitte oder für die Durchführung unseres Medienkompetenzprojektes ausgeliehen werden.

  

Sollten Sie bestimmte Wünsche bezüglich der zu verwendenden Anwendungen (Apps) haben, kontaktieren Sie uns bitte im Vorfeld und wir prüfen, ob wir Ihnen diese Apps über das Volume Purchase Program beschaffen können. Standardapps und Apps, welche von Pädagogen getestet und als pädagogisch wertvoll eingestuft worden sind, befinden sich schon auf den Tablets.

 

Die Tablets sind durch uns im Vorfeld individuell konfigurierbar, so dass sich die Tablets weitestgehend auf Ihre Anforderungen einstellen lassen.

 

Für die Nutzung in Eigenregie (bei erstmaliger Ausleihe) ist eine vorherige, umfassende Einweisung erforderlich. Bitte planen Sie  dafür ca. 30 min ein.


FOCUS - Freihändige Videoproduktion - aus Anwenderperspektive - Videos einfach und mobil kreieren

Experimente, Arbeitsanweisungen etc. als Video-Tutorial bereitstellen

Video-Tutorials haben Einzug in Lehr- und Lernumgebungen gehalten, doch bislang war das Filmen komplexer Vorgänge nur mit umfangreichem Equipment und Filmteam sowie aufwendiger Nachbearbeitung möglich.

FOCUS bietet die effiziente Videoproduktion mit nur einer Person, bereits während eines Arbeitsvorgangs. Das smart kombinierte System aus Hardware und Software lässt eine schnell und einfach durchführbare Videoproduktion zu. So entstehen in nur wenigen Schritten hochwertige und leicht verständliche Video-Tutorials, die ideal für Lehr- und Weiterbildungszwecke einsetzbar sind.

Mit dem Hardware-System lassen sich Arbeitsvorgänge synchron aus mehreren Perspektiven in höchster Videoqualität aufnehmen. Dank der Kombination aus Stativkamera, Brust- und Kopfkamera kann der Aufnehmende gleichzeitig freihändig arbeiten und filmen. Der Perspektivenwechsel zwischen Kopf- und Brustkamera stellt sicher, dass stets aus dem optimalen Winkel für den Arbeitsschritt aufgenommen wird. Die dritte Kamera erfasst die räumliche Perspektive des Arbeitsplatzes.

 

Die zugehörige Schnitt-Software ermöglicht das intuitive Zusammenschneiden aller drei Kameraspuren, wobei über Video-in-Video-Layouts bis zu zwei Spuren gleichzeitig darstellbar sind. Zusätzlich ist ein individueller Untertitel hinzufügbar. Die Option der Neuvertonung des Videomaterials über eine Aufnahmefunktion kann das Verständnis des Betrachters zusätzlich fördern und rundet die Software ab.

 

Für die Nutzung in Eigenregie ist eine vorherige, umfassende Einweisung erforderlich. Bitte planen Sie bei erstmaliger Ausleihe dafür mindestens ca. 60 min ein.


Meeting OWL

Die Meeting Owl st eine 360°-Smart-Konferenzkamera in 1080p-Auflösung. Sie kann automatisch verschiedene Personen im Raum hervorheben und den Fokus auf diese verschieben. 

Sie kombiniert Mikrofonkamera und Lautsprecher in einem Gerät.

Sie steht in der Tischmitte und acht smarte Mikrofone gleichen die Sprachlautstärke aus und nehmen jeden in einem Radius von 5,5 Metern auf. 

Die Meeting Owl Pro ist perfekt für mittelgroße Räume.

Die Kamera schließt man an den Strom und den USB-Anschluss des Endgerätes (z.B. Laptop) an. Starten Sie Ihre Videokonferenz und beginnen Sie Ihr Meeting.

Es ist kein Download und keine Installation nötig.


Bee-Bot zum Erlernen von Programmier-Kenntnissen

Der Bee-Bot ist ein einfacher, robuster Bodenroboter im kindgerechten Bienen-Design. Er schafft schon bei den Kleinsten ein Verständnis für die Grundlagen des Programmierens. Er ist sehr leicht über die Richtungstasten auf dem Gerät zu bedienen. Die Kinder können eine Abfolge von bis zu 200 Bewegungen (vorwärts, rückwärts, 90-Grad-Drehung nach rechts oder nach links) speichern. Der Bee-Bot führt die gespeicherten Bewegungen dann in 15 cm Schritten aus. Alternativ können Sie den Bee-Bot auch über die Bee-Bot-App steuern.

 

Abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten

Durch vielfältiges Zusatzmaterial wie z.B. Bodenmatten und Geschichten können Sie den Bee-Bot für unterschiedliche Themen- und Lernbereiche nutzen. Legen Sie zum Beispiel auf einer der abwechslungsreichen Bodenmatten ein bestimmtes Ziel fest. Die Kinder müssen nun den Weg dorthin planen und den Bee-Bot entsprechend programmieren. Vorausschauendes sowie räumliches Denken werden so geschult und die Kinder lernen spielerisch erstes Programmieren. Gemeinsam zu programmieren macht Spaß und fördert außerdem die Sozialkompetenz.

Je nach Aufgabenstellung können Sie neben dem logischen Denken auch Sprachkompetenz, Rechnen und vieles mehr Fördern. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt und Aufgaben können je nach Altersklasse unterschiedlich komplex gestaltet werden.

 

Hier finden Sie viele Anwendungsbeispiele und Erfahrungen beim Einsatz in Schulen.

 

Verleihumfang:

- 6 Bee-Bot Bodenroboter 

- 1 Ladestation für 6 Bee-Bots

- Steckdosenkabel für die Ladestation

- Bedienungsanleitung


3 Wonder Workshop Dash-Roboter + Ipad

 

geeignet ab 6 Jahren

für einen spielerischen Einstieg

Für erste Programmierkenntnisse

Dash zeigt Kindern ab einem Alter von 6 Jahren die bunte und spannende Welt der Robotik. Kreativ und interaktiv entdecken Kinder das ABC des Programmierens. Der kleine Lernroboter singt, tanzt, reagiert auf Stimmen und Hindernisse.

 

Kompetenzförderungen:

  • erste Programmiererkenntnisse 
  • Förderung des abstrakten Denkens 
  • kreatives Problemlösen und Logik während des Programmierungs-Prozesses 
  • Förderung der Teamfähigkeit, durch das gemeinsame Bearbeiten und Lösen von Aufgaben

Moderne Berufsorientierung mit VR-Brillen


An Lehrkräfte, Praxisberater und Berufsberater an Oberschulen, Gymnasien und Förderschulen des Vogtlandkreises können zur Berufsorientierung 3 Virtual-Reality-Brillen im MPZ ausgeliehen werden.

 

Die 3 Brillen sind mit 15 besonderen Filmen bestückt.

Es sind 360-Grad-Videos zu Berufen, die Schülerinnen und Schüler in einem Praktikum so hautnah nicht erleben könnten.

Die Virtual-Reality-Brillen sollen jungen Menschen auf ihrem Weg zum passenden Beruf helfen. Sie stehen mitten im Fleischerbetrieb, an der Seite eines Notfallsanitäters oder als Dachdecker in schwindliger Höhe. Sie erhalten einen lebendigen Eindruck von Berufen, die sie aufgrund von Hygienebestimmungen oder Gefahrenlagen in der Realität nicht einfach ausprobieren können.

 

Das Konzept ist einfach: Brille aufsetzen, Beruf anklicken und ein ganz besonderes drei bis fünf minütiges Video anschauen. Das Video zeigt, erklärt und begleitet die Schülerinnen und Schüler bei ihren Tätigkeiten im Ausbildungsbetrieb. Mit der Brille soll es sich so anfühlen, als sei man mittendrin im Geschehen. Mit den Brillen wird die Praktikumssuche und der direkte Kontakt mit Betrieben nicht ersetzt, sondern sie ergänzen die praktische Berufsorientierung. Die Virtual-Reality-Technik macht es leichter, die Jugendlichen für verschiedene Berufe zu begeistern, die vielleicht nicht ganz oben auf der Wunschliste stehen.

 

Alle Filme wurden bei sächsischen Unternehmen von einer Spezialfirma aus Schneeberg gedreht. Die Technik ist leicht bedienbar, überall einsetzbar und funktioniert auch ohne Internet. 

Dem Koffer liegen Hygieneregeln zur Nutzung der VR-Brillen bei.

 

Die Ausleihe ist für Schulen kostenlos, sollte aber rechtzeitig beim MPZ angemeldet werden

Die Brillen können auch auf Schulmessen zur Berufsorientierung eingesetzt werden.

 

Bislang wurde Filmmaterial für 15 Berufe zusammengestellt. Diese Berufe wurden nach Bedarf bzw. Arbeitsmarktlage sowie für verschiedene Bildungsabschlüsse ausgewählt:

 

 

1.      Dachdecker/-in,
2.      Elektroniker/-in für Betriebstechnik,
3.      Fahrzeuglackierer/-in,
4.      Fleischer/-in,
5.      Handelsfachwirt/-in,
6.      Konstruktionsmechaniker/-in,
7.      Mechatroniker/-in,
8.      Mikrotechnologe/-in,
9.      Milchtechnologe/-in,
10.     Notfallsanitäter/-in,
11.     Pflegefachfrau/Pflegefachmann,
12.     Physiotherapeut/-in,
13.     Straßenbauer/-in mit Fahrzeugtechnik,
14.     Tierwirt/-in,
15.     Zahntechniker/-in.